Bitcoin: Unaufhaltsam nach oben – 20.000 Dollar: Träumerei oder bald Realität?

Dowmarkets

Investing.com – Bitcoin schnellte am Mittwoch über die psychologisch bedeutende Marke von 13.000 Dollar und nähert sich damit wieder dem Rekordhoch von 20.000 Dollar an, das er vor weniger als zwei Jahren erreichte.

Ausgehend von seinem Sitzungstief von 11.747,30 Dollar stieg Bitcoin um 14,55 Prozent auf 13.321 Dollar.

Verantwortlich für den raketenartigen Anstieg der ältesten Kryptowährung der Welt sei das gestiegene institutionelle Interesse nach den Facebook-Plänen für eine eigene Cyberdevise, so Craig Erlam, Krypto-Experte beim Brokerhaus Oanda.

‘Bitcoin ist in den letzten Monaten für seine Verhältnise langsam gestiegen, aber die Facebook-Pläne für eine hauseigene Währungen waren ein wesentlicher Grund für den jüngsten Kursanstieg’, sagte Erlam.

Wie jedoch das gut informierte Wall Street Journal herausfand, hielten institutionelle Investoren letzte Woche gut 14 Prozent mehr Short- als Longpositoinen auf den Bitcoin-Futures der CME. Das signalisiere, dass der jüngste Aufwärtstrend vor allem von den Kleinanlegern getragen werde.

Einige andere Anleger behaupten, dass der jüngste Kursanstieg beim Bitcoin auf die breit angelegte Dollarschwäche zurückzuführen sei. Die US-Notenbank Fed öffnete jüngst die Tür für eine Zinssenkung im Juli. Das belastete den Greenback. Bitcoin wird überwiegend in US-Dollar gehandelt. Fällt der Dollar, wird Bitcoin für Nachfrager außerhalb des Dollarraums günstiger. Das treibe den Preis.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin stieg letzte Woche um 43 Prozent auf 235 Milliarden Dollar, während die Gesamtmarktkapitalisierung um 30 Pozent auf 377 Milliarden Dollar zulegte.

Gefragt waren auch andere Kryptowährungen. XRP/USD stieg 3,79 Prozent auf 0,48694 Dollar, ETH/USD um 12 Prozent auf 346,88 Dollar und LTC/USD um 3,61 Prozent auf 135,80 Dollar.

Fehler
Nachricht: