Die türkische Zentralbank hat den Leitzins unverändert gelassen

Die türkische Zentralbank hat den Leitzins unverändert gelassen

Als Ergebnis des Treffens im Juni änderte die türkische Zentralbank den Leitzins nicht und hielt ihn bei 8,25 %. Diese Entscheidung kam für die Ökonomen unerwartet, die eine weitere Reduzierung vorhersagten. Die Höhe des Satzes von 8,25 % wurde von der türkischen Regulierungsbehörde bei einem Treffen Ende Mai festgelegt. Sie wurde gegenüber dem vorherigen Satz von 8,75 % für wöchentliche Repo-Geschäfte gesenkt. Die Entscheidung der Zentralbank vom Juni beruhte auf Inflationsprognosen. Die jährliche Inflation in der Türkei verlangsamte sich zum ersten Mal seit 5 Monaten auf 11,9 %. Die allmähliche wirtschaftliche Erholung, die in dem Land vor dem Hintergrund der Lockerung der Restriktionen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus begonnen hat, ist ebenfalls ein wichtiger positiver Faktor. Die COVID-19-Pandemie hat die Einnahmen aus türkischen Exporten und dem Tourismus verringert. Die erwartete künftige Erholung der Exporte sowie die niedrigen Rohstoffpreise werden die Zahlungsbilanz des Landes stützen, sagte die Zentralbank.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

Fehler
Nachricht: