Ölpreise fallen – USA verhängen neue Sanktionen gegen den Iran

Dowmarkets

Investing.com – Die Ölpreise sind am Dienstag in Asien gefallen, obwohl die Vereinigten Staaten in dieser Woche Sanktionen gegen den Iran verhängten, nachdem dieser in der letzten Woche eine US-Drohne abgeschossen hatte.

US-Rohölfutures (WTI) standen gegen 06:28 MEZ um 0,9% tiefer auf 57,42 USD und auch der internationale Benchmark Brent fiel um 0,7% auf 63,72 USD.

Der Rückgang der Preise kam zustande, obwohl US-Präsident Donald Trump neue Sanktionen gegen den Iran verhängte.

“Wir werden fortfahren den Druck auf Teheran zu erhöhen, bis das Regime seine gefährlichen Aktivitäten einstellt,” einschließlich seiner nuklearen Ambitionen, sagte Trump Reportern im Weißen Haus.

“Wir suchen keinen Konflikt mit dem Iran oder irgendeinem anderen Land,” sagte Trump.

Trump versicherte am Wochenende, er sei bereit mit Teheran zu verhandeln, um die aufgestauten Spannungen zu verringern.

“Trump hat versucht “nett” und “hart” mit dem Iran umzugehen. Eine der Warnungen, die er am Wochenende an Teheran ausgab, war, dass wenn das Land nicht an den Verhandlungstisch käme, es sich einer “noch nie zuvor gesehenen” Vernichtung gegenübersehe” meine Investing.coms Rohstoffanalyst Barani Krishnan.

Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran sind eskaliert, seit Washington das Land der jüngsten Angriffe auf Öltanker im Persischen Golf beschuldigt.

Öl ist seit Mitte Juni um rund 13% teurer geworden, angesichts der Spannungen zwischen beiden Ländern. Die Händler vermuten, dass die Entwicklung zu Störungen der globalen Öllieferungen oder sogar in offenem Krieg münden könnte.

Unterdessen wird erwartet, dass der G20 Gipfel in Japan an diesem Wochenende im Fokus stehen wird, auf dem Donald Trump und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping ihre Streitpunkte im Handel diskutieren werden.

China und die USA sind die größten Ölimporteure der Welt.

Das Treffen der Organisation Erdölexportierender Länder (Organization of Petroleum Exporting Countries, OPEC) und verbündeter Ölproduzenten könnte dem Markt ebenfalls eine neue Richtung vorgeben.

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Fehler
Nachricht: