Bitcoin rutscht ab – Wale nehmen ihre Chips vom Tisch

Dowmarkets

Investing.com – Der Bitcoin-Preis zog sich von seinen Mehr-Monats-Hochs am Donnerstag zurück, da die Anleger nach der dynamischen Rallye der vergangenen Woche ihre Chips vom Tisch nahmen.

Bitcoin kollabierte von seinem Sitzungshoch von 13.422 Dollar um 23,70 Prozent auf 10.928 Dollar.

Der starke Preisrückgang der ältesten Cyberdevise auf der ganzen Welt erinnerte an die heftigen Kursausschläge auf dem Krypto-Markt, die viele schon lange als eines der größten Hindernisse für eine Akzeptant als Zahlungsmittel ansehen.

Krypto-Beobachter suchen nach wie vor nach einem Grund für den Kurseinbruch. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem jüngsten Kollaps aber um Gewinnmitnahmen angesichts der mächtigen Bitcoin-Rallye von mehr als 30 Prozent in der vergangenen Woche.

‘Die Wale nehmen ihre Gewinne mit. Es handelt sich dabei um eine gesunde Korrektur, selbst wenn sie sehr stark ist. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Bitcoin tags zuvor in der Spitze um 22 Prozent gestiegen ist’, sagte der Ökonom und Händler Alex Kruger zu CCN.

Die scharfe Abwärtsbewegung beim Bitcoin traf um das wichtige Kursniveau von 10.000 Dollar auf eine Unterstützung. Stabilisiert sich die Kryptowährung oberhalb dieser Kursmarke, so bestünde Grund zur Hoffnung auf eine neue Rallye.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin ist indes am Donnerstag um 14 Prozent auf 193 Dollar geschrumpft.

Auch andere Kryptowährungen gaben deutlich nach: XRP sank um 3,8 Prozent auf 0,40843 Dollar, Ethereum um 20 Prozent auf 294,19 Dollar und Litecoin um 16 Prozent auf 117,30 Dollar.

Fehler
Nachricht: