Aktien – US – Futures nach Apple – Schock auf Abwegen

Dowmarkets

Investing.com – Die US-Futures zeigen am Donnerstag steil nach unten. Grund dafür ist der Kurseinbruch beim Tech-Giganten Apple AAPL. Der iPhone-Bauer hatte seine Umsatzprognosen aufgrund der anhaltenden Spannungen zwischen den USA und China heruntergesetzt.

Die S&P 500 Futures fielen um 44 Punkte oder 1,7 Prozent, während die Dow Futures um 399 Punkte oder 1,7 Prozent zurückgingen. Unterdessen sanken die Nasdaq 100 Futures um 175 Punkte oder 2,7 Prozent.

Lesen Sie auch: Ausverkauf am US-Aktienmarkt: Anleger könnten 2019 in Schwellenländer flüchten

Apple Inc (NASDAQ:AAPL) brach im vorbörslichen Handel um 8,8 Prozent ein, nachdem CEO Tim Cook sagte, dass das Unternehmen einen Umsatz von 84 Mrd Dollar für das letzte Quartal erwartet. Analysten und Apple selbst schätzten den Umsatz zuvor auf 89 bis 93 Mrd Dollar.

‘Es ist klar, dass sich die Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte zu verlangsamen begann. Ich glaube, dass die Handelsfrage zwischen den Vereinigten Staaten und China zusätzlichen Druck auf die Wirtschaft ausübt’, sagte Cook in einem Interview mit CNBC.

Halbleiter und Chiphersteller waren im vorbörslichen Handel unter die Räder gekommen. Advanced Micro Devices Inc (NASDAQ:AMD) fiel um 3,3 Prozent, während Microsoft (NASDAQ:MSFT) um 1,6 Prozent und Intel (NASDAQ:INTC) um 2 Prozent nachgab.

Lesen Sie auch: Nach Apple-Gewinnwarnung: Deutscher Tech-Sektor mit Kernschmelze

Cisco Systems (NASDAQ:CSCO) verlor 2 Prozent, während Tesla (NASDAQ:TSLA) um 2,6 Prozent und Amazon.com (NASDAQ:AMZN) um 2,3 Prozent zurückging.

Im Fokus steht darüber hinaus der Stillstand der US-Regierung, der bereits den dreizehnten Tag andauert. Anleger hoffen auf eine baldige Einigung.

Lesen Sie auch: Trumps Neujahrsgruß an die Fed: ‘Wir brauchen etwas Hilfe’

Im Wirtschaftskalender stehen heute das Beschäftigungswachstum in der US-Privatwirtschaft sowie die Zahl der Erstäntrage auf Arbeitslosenhilfe und der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe.

Im Rohstoffhandel stiegen Gold-Futures um 0,4 Prozent auf 1.288,75 Dollar pro Feinunze, während Rohöl um 0,1 Prozent auf 46,49 Dollar pro Barrel fiel. Der U.S. Dollar Index, der den Dollar gegenüber seinem Korb von sechs Hauptwährungen misst, gab um 0,2 Prozent auf 96,24 nach.

Fehler
Nachricht: