Aktien: Wall Street auf Talfahrt – Handelskrieg droht zu eskalieren

Dowmarkets

Investing.com – Die Wall Street ist schwach in den Handelstag am Donnerstag gestartet. Der Grund dafür: die Anleger bereiten sich allmählich auf einen Handelskrieg zwischen den USA und China vor.

Der S&P 500 verlor 35 Punkte oder 1,2 Prozent, während der Dow um 1,3 Prozent oder 346 Punkte abrutschte. Die Technologie-Börse Nasdaq Composite gab um 114 Punkte oder 1,5 Prozent nach.

Die Furcht vor einem Abrutschen der Weltwirtschaft in eine Rezession, rückläufige Gewinnerwartungen der Unternehmen, schwächende Rohstoffpreise und der drohende ‘kalte Technologiekrieg’ zwischen Washington und Peking drücken aufs Gemüt der Anleger.

‘Der Handelskrieg wird hässlicher. Zuerst ging es nur um Zölle und Vergeltungsmaßnahmen, jetzt geht es um das Verbot von Unternehmen. Kurzfristig sieht es nicht gut aus’, sagte Scott Brown, Chefökonom bei Raymond James.

‘Wenn man sich die US-Wirtschaft so ansieht, kommt ein Großteil des Gewinnwachstums von dem, was im Ausland passiert. Jetzt sehen wir, dass das nicht gerade hilfreich ist und da sich die Binnenkonjunktur stärker verlangsamt als erwartet, könnte das negative Auswirkungen haben.’

Unter den Tech-Werten waren besonders schwach Qualcomm (NASDAQ:QCOM), Micron (NASDAQ:MU) und Apple (NASDAQ:AAPL) unterwegs.

Die Aktien von Tesla (NASDAQ:TSLA) gaben um 1,4 Prozent nach, nachdem Analysten warnten, dass der Elektroautobauer seine Auslieferungszahlen in diesem Jahr verpassen könnte, da das Risiko besteht, dass das Unternehmen von Vergeltungsmaßnahmen aus China erwischt wird.

– Reuters hat zu diesem Artikel beigetragen.

The information post
Fehler
Nachricht: