Analysten prognostizieren Dollar-Rückgang

Analysten prognostizieren Dollar-Rückgang

Die meisten Analysten, die an der Reuters-Umfrage teilgenommen haben, glauben, dass der Dollar weiter fallen wird, zumindest bis zum Sommer 2021. Investoren werden versuchen, mit Investitionen in riskante Vermögenswerte Geld zu verdienen.

Im Jahr 2020 ist der US-Dollar um 6 % gefallen. Eine Reihe von Faktoren hat dazu beigetragen, darunter rekordtiefe Zinsen sowie ein riesiges Volumen an fiskalischen Stimuli. Der schwache Dollar kommt US-Unternehmen zugute, die ihre Produkte exportieren.

Dadurch können sie ihre Wettbewerbsfähigkeit in anderen Ländern verbessern. Eine fallende US-Währung unterstützt die Preise in einigen Rohstoffmärkten. Wenn Rohstoffe in US-Dollar kotiert sind, werden sie bei einer Abschwächung dieser Währung für Investoren aus anderen Ländern attraktiver und zugänglicher.

Ein schwacher Dollar kommt auch den Entwicklungsländern zugute. Einige von ihnen haben sich in Dollar verschuldet. Sein fallender Wechselkurs reduziert die Schuldendienstkosten dieser Länder. Die Analysten von Societe Generale glauben, dass es an der Zeit ist, den Anteil der US-Währung in den Anlageportfolios zu reduzieren und den Anteil der Schwellenländeraktien zu erhöhen.

The information post
Fehler
Nachricht: