Bitcoin: Ist die Mega – Rallye jetzt vorbei? Mitnichten!

Dowmarkets

Investing.com – Der Bitcoin hat auch am Dienstag an seine bisherige Stärke in den vergangenen Monaten angeknüpft. Angetrieben von der Hoffnung auf Massenadaption und institutioneller Gelder erreichte die wichtigste Kryptowährung auf der ganzen Welt gestern mit 8.902 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Mai 2018.

Ist die Rallye jetzt vorbei? Mitnichten!

Analyst Naeem Aslam von ThinkMarkets sieht sogar die Chance auf einen neuen Aufwärtsimpuls auf die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar.

‘Wenn Sie noch nicht bereit dafür sind, dann machen Sie sich bereit dafür, denn der Bitcoin-Preis steht vor einem Sprung über die Kursmarke von 10.000 Dollar“, prophezeite Naeem in einer Kundennotiz.

Das muss ‘ein peinlicher Moment für diejenigen sein, die es nicht für möglich gehalten hätten, dass sich die digitale Währung jemals von ihren Verlusten erholen wird’, sagte der ThinkMarkets-Analyst.

Über den Zeitpunkt, wann es zum Breakout über die Marke von 10.000 Dollar kommen soll, ist er sich noch unschlüssig. Es werde entweder in dieser oder in der nächsten Woche passieren. Schließlich handle Bitcoin über seinen Glättungen der letzten 50, 100 und 200 Tage.

Gleitende Durchschnitte sind ein Tool der technischen Analyse, die dem Trader erkennen lassen, ob sich der jeweilige Vermögenswert in einem Aufwärts- oder Abwärtstrend befindet.

‘Die gleitenden Durchschnitte sind sehr wichtig, weil sie den Trend definieren: Kurse über den gleitenden Durchschnitten gelten als Zeichen für einen Bullenmarkt. Kurse unterhalb der Glättungen sind ein Bärensignal’.

Für Krypto-Anleger war es bis jetzt ein hervorragendes Jahr: Bitcoin ist mit einer durchschnittlichen Performance von 140 Prozent seit Jahresanfang einer der besten Vermögenswerte über alle Anlageklassen hinweg. Allein im Mai legte die wichtigste Kryptowährung auf der ganzen Welt um 70 Prozent zu. Aber auch andere Kryptos wie Ethereum, Ripple XRP, Litecoin und Bitcoin Cash präsentieren sich in einer guten Verfassung.

‘Das ist es, worum es bei Bitcoin geht. Zweifeln Sie nie an der Widerstandsfähigkeit dieser Währung und der Unterstützung, die sie in der Community genießt’, sagte Aslam. Für die Dynamik seit Jahresanfang verantwortlich war aber auch das zunehmende Engagement institutioneller Anleger. Das zeige sich vor allem anhand der steigenden Volumina beim Bitcoin-Future.

Sollte dem Bitcoin der Spurt über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar in dieser oder nächster Woche gelingen, so befände sich die nächste wichtige Hürde erst wieder bei 15.000 Dollar. ‘Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Preis über die 10.000 Dollar-Marke steigt und dann die Zone von 12.000 bis 13.000 Dollar ansteuert’, so Aslam.

Im Anschluss daran könnte Bitcoin in eine Korrektur übergehen und die Unterstützung bei 8.000 Dollar anlaufen, bevor es weiter in Richtung der Marke von 15.000 Dollar geht.

The information post
Fehler
Nachricht: