Commerzbank verbuchte einen Verlust von 3,3 Mrd. Dollar

Commerzbank verbuchte einen Verlust von 3,3 Mrd. Dollar

Der deutsche Bankenkonzern Commerzbank hat laut Quartalsbericht den Zeitraum Oktober-Dezember des vergangenen Jahres mit einem Nettoverlust von 3,3 Milliarden Dollar, umgerechnet 2,7 Milliarden Euro, abgeschlossen.

Die Größe lag deutlich über dem Nettoverlust von 97 Millionen Euro in den gleichen drei Monaten des Vorjahres. Diese erheblichen Verluste wurden durch die negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sowie durch die Umstrukturierung des Geschäfts der Bank verursacht.

Im Rahmen ihrer Restrukturierung will die deutsche Bank in naher Zukunft 10.000 Stellen abbauen. Außerdem plant das Unternehmen, Hunderte seiner Filialen zu schließen. Die Bank sagte in einer Erklärung, dass sie angesichts der anhaltenden negativen Auswirkungen der Pandemie erwartet, dass ihre Reserven in diesem Jahr zwischen 800 Millionen und 1,2 Milliarden Euro liegen werden.

Die Bank erwartet, in diesem Jahr einen operativen Gewinn erzielen zu können.

The information post
Fehler
Nachricht: