Dax – Future mehr als 1% im Minus – Mexiko – Zölle und China – Daten drücken aufs Gemüt

Dowmarkets

Investing.com – Nach einer kleinen Erholung am Vatertag ist der deutsche Leitindex am Freitagmorgen erneut unter Druck geraten. Schwache China-Daten und neue Zollsorgen belasten den Aktienmarkt.

Der Dax-Future wird vorbörslich mit einem Kursabschlag von 142 Punkte oder 1,23 Prozent auf 11.774 Zähler taxiert. Der Dax hatte gestern knapp über 11.900 geschlossen.

Der Euro Stoxx 50-Future hat 38 Punkte oder 1,15 Prozent abgegeben.

US-Präsident Donald Trump kündigte neue Zölle für alle aus Mexiko importierten Waren an und sagte, dass sie in Kraft bleiben, bis das Problem der illegalen Einwanderung gelöst sei.

‘Am 10. Juni werden die USA einen Zollsatz von 5% auf alle Waren erheben, die aus Mexiko in unser Land kommen, bis die illegale Einwanderung aus Mexiko in unser Land aufhört’, schrieb Trump auf Twitter. ‘Der Zollsatz wird allmählich steigen, bis das Problem der illegalen Einwanderung gelöst ist, und dann werden die Zölle abgeschafft.’

Darüber hinaus haben schwache Daten aus der chinesischen Industrie die Furcht vor einer weltweiten Rezession erhöht.

Der offizielle Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe sank per Mai auf 49,4 Punkte von 50,1 Punkten, wie das chinesische Statistikamt bereits mitteilte. Von Reuters befragte Volkswirte hatten mit einem Wert von 49,9 Zählern gerechnet. Werte unter 50 signalisieren eine Schrumpfung des Sektors.

Im Wirtschaftskalender stehen heute die deutschen Verbraucherpreise sowie das von der Fed bevorzugte Inflationsmaß, der PCE.

The information post
Fehler
Nachricht: