Dax vor verlustreichem Handelsauftakt – Powell – Rede und FAANG – Titel im Fokus

Dowmarkets

Investing.com – Dem deutschen Leitindex drohen zum Start in den neuen Handelstag leichte Kursabschläge. Wenige Minuten vor dem Handelsstart wird der deutsche Leitindex (Dax-Future) mit einem Verlust von gut 55 Punkte auf 11.724 Punkte taxiert.

Auf die Stimmung drückte die Ankündigung des US-Kongresses mit einer Anti-Monopoluntersuchung gegen die vier Technologieriesen Facebook (NASDAQ:FB), Amazon (NASDAQ:AMZN), Apple (NASDAQ:AAPL) und Google (NASDAQ:GOOGL), die so genannten FAANG-Aktien. Der Nasdaq 100 schloss gestern zum ersten Mal seit Anfang März wieder unter der Marke von 7.000 Punkten.

‘Eine kleine Zahl von marktbeherrschenden, unregulierten Plattformen hat eine außergewöhnliche Macht über Online-Handel, -Kommunikation und -Informationen’, hieß es in einer am Montag veröffentlichten gemeinsamen Erklärung beider Parteien im Justizausschuss des Repräsentantenhauses.

Das ‘ist in der Sache durchaus vernünftig aufgrund der Dominanz weniger Konzerne im Tech-Bereich – kommt nun aber zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt, an dem die Märkte wie auch die US-Konjunktur bereits stark angeschlagen sind’, sagte Markus Fugmann von finanzmarktwelt.

Neues gibt es auch von der amerikanisch-chinesischen Handelsfront. Während die USA die Visa für Chinesen verkürzen, warnt Peking seine Bürger davor, eine Ausbildung an einer amerikanischen Universität zu machen.

Für Kursbewegung dürfte heute Nachmittag die Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell sorgen. Aufgrund der hohen Unsicherheit rund um den Handel und den schwachen Konjunkturdaten preisen die Fed-Funds-Futures für die Sitzung im Juli eine Wahrscheinlichkeit von mehr als 50 Prozent für eine Zinssenkung ein.

Diesseits des Atlantiks werden die Anleger den Verbraucherpreisindex per Mai im Auge behalten.

The information post
Fehler
Nachricht: