Deutschland Aktien waren tiefer zum Handelsschluss; DAX verlor 1,55%

Dowmarkets

Investing.com – Deutschland Aktien waren günstiger nach dem Handelsschluss am Donnerstag, während Verluste im Bereich der Technologie, Software, und Industrie zu tieferen Kursen bewegten.

Der DAX fiel 1,55%, zum Handelsschluss in Frankfurt , während der MDAX-index 1,39% sank um, und der TecDAX-index 2,92% verlor.

Die besten Leistungen der Saison im DAX erbrachte RWE AG ST O.N. (DE:RWEG), welches 1,17% kletterten um bzw. 0,225 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 19,525. E.ON SE NA (DE:EONGn) unterdessen addierte hinzu 1,10% bzw. 0,098 Punkte, um bei 8,998 zu schliessen. Deutsche Telekom AG (DE:DTEGn) war höher um 0,74% oder 0,110 Punkte bei 14,930 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Wirecard AG (DE:WDIG), dessen Papiere fielen um 5,85% oder 7,900 Punkte, um bei 127,050 zum Handelsschluss zu schliessen. Infineon Technologies AG NA O.N. (DE:IFXGn) sank um 4,69% bzw. 0,815 Punkte, um bei 16,575 zu schliessen. Fresenius SE&Co. KGaA O.N. (DE:FREG) war 4,59% tiefer um bzw. 1,980 Punkte und damit bei 41,200.

Die Top Performers im MDAX waren Zalando SE (DE:ZALG) welche kletterten um 4,40% auf 23,97, Grand City Properties SA (DE:GYC) dessen Aktien höher waren um 1,91% um sich einzupendeln bei 19,20 und Deutsche Pfandbriefbank AG (DE:PBBG), die zulegten 1,61% zum Handelsschluss auf 8,82.

Die schlechtesten Performers waren Bechtle AG (DE:BC8G), welche waren tiefer 8,92% bei 62,300 im späten Handel, Delivery Hero AG (DE:DHER) welche verloren 7,63%, um sich einzupendeln bei 29,52 und Wacker Chemie O.N. (DE:WCHG) welche war günstiger um 5,49% bei 75,02 zum Handelsschluss.

Die Top Performers im TecDAX waren Hamburger Hafen Und Logistik A-SP (DE:HHFGn) welche kletterten um 3,16% auf 17,970, VTG AG O.N. (DE:VT9G) dessen Aktien höher waren um 2,82% um sich einzupendeln bei 51,000 und Steinhoff International Holdings NV (DE:SNHG), die unverändert blieben 3,45% zum Handelsschluss auf 0,10.

Die schlechtesten Performers waren Aixtron SE NA O.N. (DE:AIXGn), welche waren tiefer 10,28% bei 7,8560 im späten Handel, Dialog Semiconductor (DE:DLGS) welche verloren 9,70%, um sich einzupendeln bei 19,4950 und SAF Holland SA (DE:SFQN) welche war günstiger um 9,48% bei 10,030 zum Handelsschluss.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Frankfurter Börse mit 442 zu 260 und 69 endeten unverändert.

Aktien von Bechtle AG (DE:BC8G) fielen auf 52-Wochen-Tief; verlierend 8,92% oder 6,100 auf 62,300. Aktien von SAF Holland SA (DE:SFQN) fielen auf 52-Wochen-Tief; abnehmend 9,48% oder 1,050 auf 10,030.

Der DAX New Volatility, welcher die implizite Volatilität misst von DAX-Optionen, war höher um 2,28% bei 23.78.

Gold Futures für Februar-Auslieferung war höher um 0,60% oder 7,70 auf $1.291,80 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Februar stieg um 0,49% oder 0,23 um zu erreichen $46,77 per Barrel, während März Brent Öl Futures Kontrakt zulegte um 0,87% oder 0,48 um zu handeln bei $55,39 per Barrel.

EUR/USD war höher um 0,48% bei 1,1397, während EUR/GBP stieg 0,34% bei 0,9024.

Der US Dollar Index Futures war tiefer um 0,54% bei 95,903.

Fehler
Nachricht: