Die Erzeugerpreise im japanischen Dienstleistungssektor stiegen im Juni um 0,8 %

Die Erzeugerpreise im japanischen Dienstleistungssektor stiegen im Juni um 0,8 %

Die japanische Zentralbank hat über eine Beschleunigung der Wachstumsrate der Erzeugerpreise im Dienstleistungssektor der Wirtschaft des Landes berichtet. Im Juni stiegen sie um 0,8 % gegenüber den Preisen des Vorjahresmonats. Die Wachstumsrate der Erzeugerpreise lag im Mai bei 0,5 %. Die Beschleunigung der Inflation in diesem Sektor wurde zum ersten Mal in den letzten 5 Monaten verzeichnet. Auch die Berechnung des Indikators auf monatlicher Basis zeigt positive Veränderungen. Im Juni stiegen die Preise im Vergleich zum Vormonat um 0,2 %. Im Mai fielen sie um 0,6 %. Die Inflation ohne internationale Transportdienstleistungen belief sich im Berichtsmonat im Jahresvergleich auf 0,9 %. Im Mai lag die Preissteigerungsrate auf dem Niveau von 0,6 %. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Erzeugerpreise im Juni um 0,2 %. Im Mai gingen sie um 0,5 % zurück. In der vergangenen Woche wurden die Daten zur Verbraucherinflation in Japan veröffentlicht. Sie zeigen, dass die Jahreswachstumsrate der Preise im Juni auf dem Mai-Niveau von 0,1 % blieb. Die Bank von Japan erwartet, dass das BIP des Landes im laufenden Fiskaljahr um 4,7 % sinken wird.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

The information post
Fehler
Nachricht: