Frankreich Aktien waren tiefer zum Handelsschluss; CAC 40 verlor 0,87%

Dowmarkets

Investing.com – Frankreich Aktien waren günstiger nach dem Handelsschluss am Mittwoch, während Verluste im Bereich der Gas und Wasser, Finanzen generell, und Nahrungsmittel und Arzneien zu tieferen Kursen bewegten.

Der CAC 40 reduzierte 0,87%, zum Handelsschluss in Paris , während der SBF 120-index 0,84% sank um.

Die besten Leistungen der Saison im CAC 40 erbrachte Total SA (PA:TOTF), welches 1,03% kletterten um bzw. 0,47 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 46,66. Atos SE (PA:ATOS) unterdessen addierte hinzu 0,42% bzw. 0,30 Punkte, um bei 71,78 zu schliessen. Airbus Group SE (PA:AIR) war höher um 0,25% oder 0,21 Punkte bei 84,17 zum Handelsschluss.

Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte Valeo SA (PA:VLOF), dessen Papiere fielen um 3,88% oder 0,99 Punkte, um bei 24,52 zum Handelsschluss zu schliessen. Renault SA (PA:RENA) sank um 2,97% bzw. 1,62 Punkte, um bei 52,93 zu schliessen. Capgemini SE (PA:CAPP) war 2,93% tiefer um bzw. 2,54 Punkte und damit bei 84,26.

Die Top Performers im SBF 120 waren DBV Technologies SA (PA:DBV) welche kletterten um 15,65% auf 12,270, Soitec SA (PA:SOIT) dessen Aktien höher waren um 4,94% um sich einzupendeln bei 53,100 und Eutelsat Communications SA (PA:ETL), die zulegten 2,44% zum Handelsschluss auf 17,62.

Die schlechtesten Performers waren Faurecia (PA:EPED), welche waren tiefer 5,72% bei 31,18 im späten Handel, Casino Guichard Perrachon SA (PA:CASP) welche verloren 4,93%, um sich einzupendeln bei 34,55 und Valeo SA (PA:VLOF) welche war günstiger um 3,88% bei 24,52 zum Handelsschluss.

Fallende Aktien überwogen abfallende auf der Pariser Börse mit 333 zu 253 und 83 endeten unverändert.

Aktien von Renault SA (PA:RENA) fielen auf 3-Jahre-Tief; verlierend 2,97% oder 1,62 auf 52,93.

Der CAC 40 VIX, welcher die implizite Volatilität misst von CAC 40-Optionen, war tiefer um 2,88% bei 22.48.

Gold Futures für Februar-Auslieferung war höher um 0,51% oder 6,55 auf $1.287,85 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im Februar stieg um 3,94% oder 1,79 um zu erreichen $47,20 per Barrel, während März Brent Öl Futures Kontrakt zulegte um 3,53% oder 1,90 um zu handeln bei $55,70 per Barrel.

EUR/USD war günstiger um 0,97% bei 1,1351, während EUR/GBP stieg 0,26% bei 0,9011.

Der US Dollar Index Futures war höher um 0,66% bei 96,368.

Fehler
Nachricht: