Thyssenkrupp hat vor einem Anstieg der Verluste im 1. Finanzquartal gewarnt

Thyssenkrupp hat vor einem Anstieg der Verluste im 1. Finanzquartal gewarnt

Einer der größten deutschen Industriekonzerne, Thyssenkrupp, berichtete über die erwartete Zunahme der Verluste im ersten Geschäftsquartal. Nach der Prognose des Unternehmens könnte der Verlust vor dem Hintergrund der negativen Folgen der Coronavirus-Pandemie auf 1 Milliarde Euro anwachsen. Der Vorsitzende des Vorstands, Martina Merz, sagte, es sei unmöglich, den Grad der Auswirkungen der Ausbreitung der Krankheit auf die Leistung von Thyssenkrupp zu beurteilen. Das Unternehmen erwartet im September den Erlös aus dem Verkauf des Unternehmensbereiches, der mit der Herstellung von Aufzügen befasst ist. Mit diesem Geld sollen 1 Milliarde Euro an Kreditverbindlichkeiten beglichen werden. Das Unternehmen erhielt ein Darlehen von einer der staatlichen Banken des Landes. Thyssenkrupp ergreift Maßnahmen, um den jüngsten Mittelabfluss zu verhindern.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

The information post
Fehler
Nachricht: