UK: PMI stieg im Mai

UK: PMI stieg im Mai

Die britische Privatwirtschaft expandierte im Mai dieses Jahres so stark wie seit Anfang 1998 nicht mehr. Sowohl der Industrie- als auch der Dienstleistungssektor verzeichneten aufgrund des starken Nachholbedarfs ein Wachstum. Das Beschäftigungswachstum war das höchste seit Juni 2014. Gleichzeitig stiegen die Erzeugerpreise stark an und erreichten den höchsten Stand seit November 1999. Der saisonal bereinigte IHS Markit/CIPS Composite Index lag in diesem Monat bei 62 Punkten, gegenüber 60,7 Punkten im April. Der Geschäftsaktivitätsindex des verarbeitenden Gewerbes wurde mit 66,1 Punkten auf dem höchsten Stand seit Anfang 1992 registriert. Einen Monat zuvor lag er bei 60,9 Punkten. Das Wachstum zeigte sich in allen Komponenten des Indexes: Produktion, Auftragseingänge, Beschäftigung und Lagerbestände. Die Unternehmen stellten sogar höhere Lieferzeiten von Zulieferfirmen fest. Der PMI für den Dienstleistungssektor erreichte in diesem Monat 61,8 Punkte, gegenüber 61 Punkten im Vormonat. Er liegt seit drei Monaten in Folge über der 50-Punkte-Marke. Der Anstieg der Aktivität im Mai war der höchste seit Oktober 2013.

The information post
Fehler
Nachricht: