Yen fällt – USA&China bereiten Verhandlungen vor – Yuan legt zu

Dowmarkets

Investing.com – Der japanische Yen verlor gegenüber dem US-Dollar an Wert. Der chinesische Yuan gewann am Freitag in Asien an Wert. Man hofft, dass die bevorstehenden Verhandlungen zwischen den USA und China Fortschritte erzielen werden.

Das Paar USD/JPY notierte um 0,7 Prozent höher, bei 108,35. Das Paar USD/CNY rutschte um 0,1 Prozent auf 6,8643 ab.

Die Marktstimmung erholte sich etwas, nachdem das Handelsministerium in einer Erklärung bestätigte, dass die USA und China nächste Woche eine weitere Runde von Handelsgesprächen beginnen würden. Der stellvertretende US-Handelsbeauftragte Jeffrey Gerrish wird die US-Delegation für die Verhandlungen am 7. und 8. Januar leiten.

Unterdessen stieg das Paar AUD/USD um 0,3 Prozent auf 0,7026. Chinas Caixin Service PMI für Dezember verbesserte sich auf 53,9 Punkte.

Der U.S. Dollar Index, der den Dollar gegenüber einem Korb anderer Währungen abbildet, stieg um 0,1 Prozent auf 95,945.

Dallas Fed-Präsident Robert Kaplan hat in einem Interview mit Bloomberg am Donnerstag, Gefahren wie die Verlangsamung des globalen Wachstums, die Verknappung der finanziellen Bedingungen und die Ausweitung der Credit Spreads angesprochen.

‘Meine eigene Meinung ist, dass wir keine weiteren Maßnahmen in Bezug auf die Zinssätze ergreifen sollten, bis diese Probleme zum Guten oder zum Schlechten gelöst sind’, sagte er.

‘Also wäre ich ein Befürworter, in den ersten paar Quartalen dieses Jahres nichts zu unternehmen…. wir sollten Geduld haben und uns etwas Zeit für die Wirtschaft nehmen und beobachten, wie sich diese Situation entwickelt.’

Eine taubenhafte Fed könnte den Dollar in naher Zukunft unter Druck setzen, laut Analysten.

‘Ein schwächerer Dollar sollte den Währungen der Schwellenländer zugute kommen’, sagte Ray Attrill, Leiter der Währungsstrategie bei NAB.

Fehler
Nachricht: