Ölpreise sanken um mehr als 1 %

Ölpreise sanken um mehr als 1 %

Am Mittwochnachmittag gingen die Ölpreise aufgrund der Nachricht über eine deutliche Erhöhung der Ölreserven in den Vereinigten Staaten zurück. Die API-Daten zeigten einen wöchentlichen Anstieg der US-amerikanischen Ölreserven um 1,8 Millionen Barrel. Sie übertrafen bei weitem die Erwartungen der Ökonomen, die von einem Anstieg um 0,3 % ausgingen. Die Besorgnis über eine mögliche zweite Welle des Coronavirus hat in den letzten Tagen weltweit zugenommen, da die täglichen Daten über die Zahl der mit COVID-19 infizierten Menschen einen stetigen Anstieg anzeigen. Vor diesem Hintergrund fiel das Brent-Öl um 1,1 % auf 42,16 Dollar pro Barrel. Der Preis für WTI-Öl fiel um 1,49 % auf 39,78 Dollar pro Barrel. Während der letzten Handelssitzung kam es zu einem erheblichen Preisanstieg. Nach diesem Anstieg sind die Anleger nach Ansicht von Experten dazu übergegangen, ihre Gewinne zu fixieren, was ebenfalls zum Rückgang des Ölpreises beigetragen hat.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

Fehler
Nachricht: