Aktien der großen Technologieunternehmen verlieren an Wert

Aktien der großen Technologieunternehmen verlieren an Wert

Nachdem die G7-Länder beschlossen hatten, einen weltweiten Mindestkörperschaftssteuersatz von mindestens 15 % beizubehalten, begannen die Aktien der großen US-Technologieunternehmen zu fallen. Im Durchschnitt betrug die Reduzierung 0,3-0,6 %. Es ist geplant, dass die Steuersenkung Technologieunternehmen betrifft, die Remote-Dienste in Ländern auf der ganzen Welt anbieten. Der größte Teil der Gewinne aus solchen Dienstleistungen ist ihr geistiges Eigentum, das in Ländern mit niedrigen Steuersätzen nicht besteuert wird. Reuters schreibt, dass dieses Thema nun von den G20-Ländern behandelt werden sollte. Viele Experten sind der Meinung, dass die Einführung einer solchen Steuer keine signifikanten Auswirkungen auf den Markt haben wird. Es ist anzumerken, dass in den G7-Ländern derzeit ein solch niedriger Satz nicht erhoben wird. Experten weisen darauf hin, dass der Prozess der Einigung über die Einführung einer Mindesthöhe der Körperschaftssteuer für große Technologieunternehmen einen langen Zeitraum in Anspruch nehmen wird. Einige Analysten glauben, dass seine Einführung für amerikanische Technologieriesen von Vorteil sein wird. Matthias Kormann, Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, widersprach dieser Schlussfolgerung jedoch und verwies auf die aktive Rolle der Organisation bei der Entwicklung von Vorschlägen für neue globale Steuern.

The information post
Fehler
Nachricht: