Inflation in der Schweiz hat sich im Mai verstärkt

Inflation in der Schweiz hat sich im Mai verstärkt

Das Schweizer Statistikamt meldete den zweiten Monat in Folge einen Anstieg der Verbraucherpreise im Land. Im vergangenen Monat stiegen die Preise in der Schweiz um 0,6 % gegenüber dem Vorjahresmonat. Verglichen mit ihrem Jahreswachstum von 0,3 % im Mai hat sich die Inflation im Land verstärkt. Die statistischen Daten vom Mai bestätigten die Prognosen der Ökonomen, die ebenfalls ein jährliches Wachstum der Verbraucherpreise in Höhe von 0,6 % erwarteten. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise im Mai um 0,3 %, während im April ein Anstieg von 0,2 % zu verzeichnen war. Auch dieser Indikator stimmte mit den Schätzungen der Ökonomen überein. Im letzten Monat sind nur die Preise für Gemüse, Obst und Medikamente gesunken. Die jährliche Inflationsrate, in der die Kosten für Lebensmittel und Energie nicht enthalten sind, lag im Mai bei 0,2 %. Im Vergleich zum Vormonat sind die Verbraucherpreise ebenfalls um 0,2 % gestiegen. Die jährliche Inflation, berechnet nach EU-Standards, betrug im vergangenen Monat 0,3 %. Im Laufe des Monats stiegen die Preise um 0,2 %.

The information post
Fehler
Nachricht: