Aktien – US – Futures wegen Trump – Interview unter Druck

Dowmarkets

Investing.com – Futures auf US-Aktienindizes sind am Dienstag gefallen, als Sorgen über die Handelspolitik ins Zentrum des Geschehens rückten, nachdem US-Präsident Donald Trump gemeint hatte, er gehe davon aus, dass es zu einer Zollerhöhung gegen China kommen werde.

Der S&P 500 Futures lag um 12:40 MEZ 7 Punkte oder 0,28% tiefer auf 2.662,50 und der Dow Futures sank um 54 Punkte oder 0,22% auf 24.545,0, während der technologielastige Nasdaq 100 Futures 34 Punkte oder 0,51% verlor und auf 6.639,00 stand.

Die Stimmung am Markt verschlechterte sich nach einem vielversprechenden Start in die neue Woche, nachdem Trump dem Wall Street Journal gesagt hatte, dass es “hochgradig unwahrscheinlich” sei, dass er von einer Erhöhung der Zollsätze von 10 auf 25% Abstand nehmen werde. Die Erhöhung auf chinesische Importe im Wert von 200 Mrd USD soll ab 1. Januar kommen.

Die Kommentare beseitigten den Optimismus über ein mögliches Handelsabkommen zwischen beiden Ländern. Trump und der chinesische Präsident Xi Jinping sollen den Erwartungen nach am Rande des G20-Gipfels in Argentinien am Ende dieser Woche zusammentreffen.

Amazon.com (NASDAQ:AMZN) war mit einem Kursanstieg eines der besten Papiere im vorbörslichen Handel, nachdem das Unternehmen berichtet hatte, dass der Cyber Monday die größte Verkaufsaktion seiner Geschichte gewesen sei. Anteile von Spirit Airlines Inc (NYSE:SAVE) machten einen Satz um 5,98%, nachdem sie ihren Ausblick für das dritte Quartal angehoben hatte, während Frontline Ltd (NYSE:FRO) um 9,89% hochschnellte und United Technologies (NYSE:UTX) sich um 1,69% auf Meldungen hin verteuerte, dass sich das Unternehmen in drei Teile aufspalten werde.

Am anderen Ende des Marktes rutschten Anteile von Apple (NASDAQ:AAPL) um 1,79% ab, nachdem Trump durchblicken lassen hatte, dass die Vereinigten Staaten einen Zollsatz von 10% auf aus China importierte iPhones und Laptops erheben sollte.Ferrari (NYSE:RACE) verlor 2,44%, während Tesla (NASDAQ:TSLA) 1,56$ tiefer stand und Facebooks (NASDAQ:FB) Kurs um 0,61% nachgab.

Die Investoren werden zudem einer Reihe von Reden hochrangiger Vertreter der Federal Reserve ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zugute kommen lassen. Zu den Rednern zählen Fed Vize Richard Clarida, Chicago Fed Präsident Charles Evans, Kansas City Fed Präsidentin Esther George und Atlanta Fed Präsident Raphael Bostic.

In den Konjunkturnachrichten gibt es das US-Verbrauchervertrauen, das um 16:00 MEZ erscheinen wird.

An den Rohstoffmärkten stiegen die Goldfutures um 0,12% auf 1.230,20 USD die Feinunze, während US-Rohölfutures sich um 0,41% auf 51,84 USD das Fass verteuerten. Der US-Dollarindex, der den Kurs des Dollars gegenüber sechs anderen Leitwährungen abbildet, stieg um 0,10% auf 97,07.

The information post
Fehler
Nachricht: