Bank of America senkt Nettogewinn

Bank of America senkt Nettogewinn

Der amerikanische Finanzkonzern Bank of America hat seine Berichte für das Jahr 2020 veröffentlicht. Dem Bericht zufolge sank der Nettogewinn für das vergangene Jahr um 34,7 % und betrug 17,894 Mrd. Dollar. Am Ende des Jahres verzeichnete die Bank Einnahmen in Höhe von 85,528 Mrd. Dollar. Das Volumen für die zwölf Monate sank um 6,3 %.

Die vom Konzern veröffentlichten Daten für das vierte Quartal zeigten, dass der Nettogewinn im Vergleich zu den letzten drei Monaten des Jahres 2019 um 21,7 % auf 5,47 Mrd. US-Dollar gesunken ist. Der Umsatz für das Quartal wurde mit 20,1 Mrd. US-Dollar angegeben, was einem Rückgang von 10 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Diese Zahl war schlechter als die Schätzungen der Ökonomen, die mit 20,56 Mrd. Dollar Einnahmen rechneten. Die Bank sagte in einer Erklärung, dass das vergangene Jahr aufgrund der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Gesundheitskrise sehr schwierig für ihr Geschäft und die gesamte US-Wirtschaft war.

Gleichzeitig begannen die Konsumausgaben im vierten Quartal zu steigen und die Kreditnachfrage der gewerblichen Kunden stabilisierte sich. In den letzten Monaten des vergangenen Jahres war auch eine Zunahme der Investitionstätigkeit zu verzeichnen.

The information post
Fehler
Nachricht: