Der deutsche Außenhandelsüberschuss sank

Der deutsche Außenhandelsüberschuss sank

Im Mai verringerte sich der Überschuss der deutschen Außenhandelsbilanz im Vergleich zum Vormonat um 2,9 Mrd. Euro auf 12,3 Mrd. Euro. Die Wachstumsrate der Importe erwies sich als höher als die der Exporte. Nach den am Donnerstag von der staatlichen Verwaltung des Landes veröffentlichten Daten stiegen die Exporte im Mai im Vergleich zum Vormonat nur um 0,3 %. Gleichzeitig stieg das Volumen der Importe um 3,4 %. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Export- und Importvolumen um 36,4 % bzw. 32,6 %. Eine solch hohe Wachstumsrate ist auf die niedrige Vergleichsbasis zurückzuführen. Im Mai 2020 ging der deutsche Außenhandel stark zurück, da das Land mit starken Einschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie zu kämpfen hatte. In letzter Zeit hat der Außenhandel im Land an Dynamik gewonnen. Das Exportvolumen liegt nur 0,3 % unter dem Vorkrisenwert. Und das Volumen der Importe hat es bereits um 9,4 % überschritten. Der Außenhandelsüberschuss erreichte in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 79,7 Mrd. Euro, das sind 18,1 Mrd. Euro mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

The information post
Fehler
Nachricht: