Der Nettoverlust von Volkswagen für das erste Halbjahr überstieg 1 Milliarde Euro

Der Nettoverlust von Volkswagen für das erste Halbjahr überstieg 1 Milliarde Euro

Volkswagen berichtete, dass die erste Jahreshälfte für das Unternehmen unprofitabel war. Die Höhe des Nettoverlustes erreichte 1 Milliarde 19 Millionen Euro. Gleichzeitig wurde im gleichen Berichtszeitraum 2019 ein Gewinn verzeichnet, dessen Betrag 7 Milliarden Euro überstieg. Der Umsatz des deutschen Autoherstellers brach um 23,2 Prozent auf 96,1 Milliarden Euro ein. In der ersten Jahreshälfte verkaufte das Unternehmen 3,7 Millionen Autos, das sind 30 % weniger als im Januar-Juni des Vorjahres. Die Halbjahreszahlen wurden durch die Ergebnisse des zweiten Quartals erheblich beeinflusst. Es wurde mit einem Nettoverlust von fast 1,5 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Quartalsumsatz von Volkswagen sank um 37 % auf 41 Milliarden Euro. Das Verkaufsvolumen fiel von April bis Juni um 34,7 Prozent. Insgesamt wurden 1,8 Millionen Autos verkauft. Im Bericht des Autokonzerns heißt es, der Hauptgrund für die schwache finanzielle Leistung sei die Coronavirus-Pandemie gewesen, aufgrund derer in Deutschland und anderen Ländern strenge Restriktionen verhängt wurden. Volkswagen erwartet, dass die Zahlen für das Jahr 2020 deutlich unter den Ergebnissen des letzten Jahres liegen werden.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

The information post
Fehler
Nachricht: