Der Preis für Bitcoin zeigt schwaches Wachstum

Der Preis für Bitcoin zeigt schwaches Wachstum

Die Bitcoin-Rate liegt nach wie vor über 11.000 US-Dollar. Am Mittwochmorgen stieg die Kryptowährung um 0,98 % auf 11.019 Dollar. Dies berichtet das Portal CoinMarketCap. Laut Binance stieg die Bitcoin-Rate auf 1.1057 Dollar oder 1,06 %. Der Anteil von Bitcoin auf dem Kryptowährungsmarkt hat 62 % überschritten. Einige Experten sind der Ansicht, dass bis Ende dieses Monats keine wesentlichen Änderungen bei den Kosten für Bitcoin zu erwarten sind. Dann aber könnte der Kurs der populärsten Kryptowährung wieder steigen. Der Preis von 9,800 Dollar ist eine wichtige Unterstützungsebene. Am vergangenen Sonntag gelang es der Bitcoin-Rate, die psychologische Grenze von 10.000 Dollar zu überschreiten. Dies war das erste Mal seit Anfang Juni. In den ersten Tagen der Woche stieg der Wert der Kryptowährung weiter an. Die Bitcoin-Rate, die 11.000 Dollar übersteigt, wurde zuletzt vor fast einem Jahr beobachtet. Das Interesse der Investoren führt zu einem Anstieg des Preises der Kryptowährung. Sie versuchen, die Investitionsrisiken vor dem Hintergrund der globalen Probleme aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der schwierigen geopolitischen Lage zu verringern.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

The information post
Fehler
Nachricht: