Deutsche Bierhersteller stehen vor dem Bankrott

Deutsche Bierhersteller stehen vor dem Bankrott

Mehr als 300 deutsche Bierunternehmen haben die Behörden des Landes gebeten, eine finanzielle Unterstützung für sie zu erwägen. Die Beschränkungen, die mit Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung der Coronavirus-Infektion zusammenhängen, haben viele Bierhersteller in einen Zustand des Beinahe-Bankrotts versetzt.

Bier, das für die Abfüllung bestimmt war, musste vernichtet werden. Der Verkauf von Flaschenbier konnte diese Verluste nicht kompensieren. Sie belaufen sich auf Millionen von Euro. Seit Anfang November sind in Deutschland restriktive Maßnahmen in Kraft. Fast alle Restaurants sowie Bars und Cafés wurden geschlossen.

Die Unternehmen, die den Appell an die deutsche Regierung unterzeichnet haben, stehen für 95 % des gesamten in Deutschland produzierten Biers. Die Bierhersteller wiesen auch darauf hin, dass die deutschen Behörden den gastronomischen Sektor unterstützen.

Gleichzeitig wird den Brauereien eine solche Unterstützung vorenthalten. Wenn die finanzielle Unterstützung ausbleibt, sind viele Brauereien mit langer Geschichte von der Schließung bedroht.

The information post
Fehler
Nachricht: