Die Arbeitslosigkeit in Deutschland hat ein Rekordniveau erreicht

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland hat ein Rekordniveau erreicht

Die Arbeitslosenquote in Deutschland hat das im August 2015 erreichte Rekordniveau wieder erreicht. Im Juni stieg die Zahl auf 6,4 % gegenüber 6,3 % im Mai. Gleichzeitig erwarteten die Analysten, die an der Umfrage teilnahmen, einen Anstieg der Arbeitslosenquote im Land auf 6,6 %. Nach offiziellen Angaben ist die Zahl der arbeitslosen deutschen Einwohner im Juni auf 2 Millionen 943 Tausend Menschen gestiegen, das sind 69 Tausend mehr als im Mai. Die Berechnung der Arbeitslosenquote ohne Berücksichtigung des saisonalen Faktors ergab, dass sie im Berichtsmonat von 6,1 % im Mai auf 6,2 % gestiegen ist. Die Gesamtzahl der Arbeitslosen stieg um 40 Tausend Menschen auf 2 Millionen 853 Tausend Menschen. Der Arbeitsmarkt, wie auch die gesamte größte Volkswirtschaft Europas, stand wegen der negativen Folgen der Coronavirus-Pandemie unter starkem Druck. Das deutsche BIP ist im ersten Quartal um 2,2 % gesunken. Die Ergebnisse des zweiten Quartals werden voraussichtlich viel schlechter ausfallen. Bis heute hat das Land fast 196 Tausend Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus registriert.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

Fehler
Nachricht: