Die Europäische Union hofft auf einen Vertrag mit dem Vereinigten Königreich

Die Europäische Union hofft auf einen Vertrag mit dem Vereinigten Königreich

Der Vertreter der Europäischen Kommission Daniel Sheridan sagte, dass die Verhandlungen zwischen Brüssel und London im Gange seien. Letztes Wochenende wurden sie online abgehalten. Es gibt jedoch nach wie vor ernsthafte Meinungsverschiedenheiten. Insbesondere in wichtigen Fragen wie der Fischerei und dem fairen Wettbewerb konnte bisher keine Einigung erzielt werden. Daniel Sheridan betonte, dass eine Verlängerung der Übergangszeit nicht einmal in Erwägung gezogen wurde. Für die weitere Entwicklung gibt es zwei Optionen: Großbritannien verlässt die EU mit oder ohne Abkommen. Beide Seiten des Verhandlungsprozesses bemühen sich nun jedoch, sicherzustellen, dass das Abkommen tatsächlich zustande kommt. Der Vertreter der Europäischen Kommission stellte auch fest, dass bei der rechtlichen Abfassung der zuvor vereinbarten Texte einige Fortschritte erzielt worden seien. Laut Daniel Sheridan unterscheidet sich die aktuelle Situation im Allgemeinen von der vor einem Jahr. Viele Unternehmen und Menschen in der Europäischen Union haben sich auf einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der EU ohne ein Abkommen vorbereitet. Die Übergangszeit endet am 31. Dezember.

The information post
Fehler
Nachricht: