Dollar wenig verändert trotz Kurssturz an der Wall Street

Dowmarkets

nvesting.com – Der Dollar war am Mittwochmorgen in Asien unverändert und das, obwohl die Wall Street massive Verluste hinnehmen musste. Auch die anderen wichtigen Währungspaare blieben weitgehend unverändert.

Der U.S. Dollar Index, der den Dollar gegenüber einem Korb anderer Währungen abbildet, rutschte um 0,03 Prozent auf 96,67 Punkte ab.

Der Dow Jones Industrial Average fiel um 551,80 Punkte und schloss bei 24.465,64 Zählern, während der S&P 500 1,8 Prozent verlor, um den Handelstag in den USA bei 2.641,89 Punkten zu beenden. Der Nasdaq Composite verlor unterdessen am Dienstag 1,7 Prozent auf 6.908,82 Punkte.

Der Dow und der S&P 500 haben ihre Gewinne für 2018 aufgegeben und sind nun um 1,0 Prozent bzw. 1,2 Prozent seit dem 01. Januar gefallen.

‘Was die Devisenmärkte im Moment antreibt, sind Ängste vor einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums mit Safe-Hafen-Währungen wie Dollar und Yen, die wahrscheinlich davon profitieren werden’, sagte Michael McCarthy, Chief Market Stratege bei CMC Markets.

US-Präsident Donald Trump setzte die US-Notenbank am Dienstag weiter unter Druck und sagte, die Zinsen seien ‘zu hoch’. ‘Ich denke, dass wir viel mehr ein Fed-Problem haben, als dass wir ein Problem mit irgendjemandem sonst haben’, sagte Trump zu Reportern vor dem Weißen Haus.

Unterdessen notierte der als sichere Anlagehafen bekannte Yen etwas schwächer gegenüber dem Dollar. Japanische Investoren zogen es vor, ihr Geld in den USA und im Ausland zu halten, berichtete Reuters unter Berufung auf Analysten. Das Paar USD/JPY notierte zuletzt bei 113,00 , was einem Anstieg von 0,05 Prozent entspricht.

Das Paar USD/CNY blieb bei 6,9461 unverändert, da die People’s Bank of China (PBOC) den Yuan-Referenzkurs auf 6,9449 gegenüber dem Fixing vom Dienstag von 6,9280 festlegte.

Auch das Paar GBP/USD blieb bei 1,2793 nahezu unverändert. Händler erwarten, dass das Pfund seitwärts tendiert, bis der Markt mehr Klarheit über die Fortschritte beim der Brexit-Deal erhält.

Andernorts stiegen das Paar AUD/USD und das Paar NZD/USD um jeweils 0,3 Prozent.

The information post
Fehler
Nachricht: