EZB erwartet schrumpfendes BIP in der Eurozone

EZB erwartet schrumpfendes BIP in der Eurozone

In dieser Woche gab EZB-Chefin Christine Lagarde eine Einschätzung zur Lage der Wirtschaft in der Eurozone ab. Sie stellte fest, dass sich der Gesamtzustand der europäischen Wirtschaft inzwischen etwas verbessert hat. Sie steht jedoch weiterhin unter dem Druck der negativen Auswirkungen der Ausbreitung der Coronavirus-Infektion. Die epidemiologische Situation bleibt trotz der Impfung der Bevölkerung schwierig. Insofern wird das laufende Quartal voraussichtlich mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts abgeschlossen werden. Zuvor wurde berichtet, dass am Ende des vierten Quartals des vergangenen Jahres, die Rezession in der Eurozone Wirtschaft war 0,7 %. Gleichzeitig zeigte sich Christine Lagarde zuversichtlich, dass sich die europäische Wirtschaft in diesem Jahr zu erholen beginnt. Auch die Bank of England prognostiziert für die nächsten Monate eine erfolgreiche Erholung der wirtschaftlichen Aktivität im Land. Das Vereinigte Königreich ist unter den europäischen Ländern führend, was den Umfang der Impfung der Bevölkerung angeht. Dies wird dazu beitragen, dass sich seine Wirtschaft erfolgreich von der Krise erholt.

The information post
Fehler
Nachricht: