Gold steigt dank schwachem US – Dollar

Dowmarkets

Investing.com – Der Goldpreis legte am Donnerstagmorgen in Asien zu. Der US-Dollar gab aufgrund der Erwartungen der Anleger an eine Verlangsamung der Zinserhöhungen nach.

Der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte am Mittwoch, dass die Zinsen derzeit ‘knapp unter’ dem Niveau von neutral liegen.

Der Gold Futures zur Februar Lieferung kletterte um 0,2 Prozent auf 1.229,8 Dollar pro Feinunze und gewann etwas an Boden zurück. Am Mittwoch hatte Gold auf einem Zweiwochentiefststand geschlossen.

Der Silber-Futures zur März Lieferung stieg um 0,07 Prozent auf 14,425 Dollar, während der Platin-Futures zur Januar Lieferung ebenfalls um 0,27 Prozent auf 829,4 Dollar zulegte.

„Die Zinsen sind im Vergleich zu historischen Standards immer noch niedrig, und sie bleiben derzeit nur leicht unter der großen Breite an Erwartungen, die als neutral für die Konjunktur gelten würden – also weder das Wachstum beschleunigen noch bremsen“, sagte Powell in seiner Rede.

Die Kommentare von Powell trugen dazu bei, den US-Dollar zu schwächen. Der U.S. Dollar Index, der den Dollar gegenüber einem Korb von sechs Hauptwährungen abbildet, fiel um 0,01 Prozent auf 96,68.

Das Protokoll der Sitzung der Fed vom 7. bis 8. November, wird am heutigen Donnerstag veröffentlicht. Es soll Hinweise auf die politische Ausrichtung der Zentralbank im nächsten Jahr geben.

Die Investoren warten zudem gespannt auf den G20-Gipfel am Freitag und Samstag in Argentinien. US-Präsident Donald Trump und sein Amtskollege Xi Jinping werden voraussichtlich Ihre Handelsstreitigkeiten diskutieren.

The information post
Fehler
Nachricht: