HP beendete die erste Hälfte des Finanzjahres mit einem Verlust

HP beendete die erste Hälfte des Finanzjahres mit einem Verlust

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres betrug der Nettoverlust von HP 488 Millionen US-Dollar. Im gleichen Zeitraum des vorigen Geschäftsjahres wurde ein Reingewinn von 596 Millionen US-Dollar verzeichnet. Der verwässerte Nettoverlust erreichte 38 Cent gegenüber 43 Cent verwässertem Nettogewinn in der ersten Jahreshälfte des Vorjahres. Der Umsatz des amerikanischen Unternehmens fiel um 11,8 % auf 13 Milliarden Dollar. Das zweite Finanzquartal wurde mit einem Nettoverlust von 821 Millionen US-Dollar abgeschlossen , 64 Cent pro Aktie. Die vierteljährlichen Einnahmen gingen im Jahresvergleich um 16 % auf 6 Milliarden Dollar zurück. In der Pressemitteilung des Unternehmens wird festgestellt, dass die Coronavirus-Pandemie ein hohes Maß an Unsicherheit hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der Situation sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in der Weltwirtschaft insgesamt verursacht. Daher ist HP nicht in der Lage, eine Prognose der finanziellen Kennzahlen für das dritte Quartal und das gesamte Finanzjahr 2019-2020 vorzulegen.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

The information post
Fehler
Nachricht: