Japans Parlament billigt Rekordhaushalt

Japans Parlament billigt Rekordhaushalt

Das japanische Parlament verabschiedete einen Rekordhaushalt von 106,6 Billionen Yen, was 975,83 Milliarden Dollar entspricht, für das am 1. April beginnende Fiskaljahr. Der Hauptgrund für die Rekordzahl ist die schwierige epidemiologische Situation im Land. Bei den Bemühungen der japanischen Regierung, die dritte Welle der Coronavirus-Pandemie zu bewältigen, haben die Staatsausgaben enorme Ausmaße erreicht, was das Land Anfang Januar dazu veranlasste, in mehreren Regionen, darunter auch in Tokio, weitere Einschränkungen zu verhängen. Nach Meinung von Experten wird die Regierung zusätzliche Ausgaben ankündigen, um die Wirtschaft des Landes während der durch die Pandemie verursachten Krise zu unterstützen. Das hohe Niveau des Budgets erklärt sich auch durch den Anstieg der Sozialausgaben angesichts der hohen Alterungsrate der Bevölkerung des Landes. Auch Japans Verteidigung benötigt angesichts der anhaltenden Bedrohung durch Nordkorea und China erhebliche Ressourcen. Das Budget sieht u.a. erhebliche Ausgaben für digitale Technologie und Klimaneutralität vor. Die Schuldenlast Japans beträgt mehr als das 2,5-fache des BIP.

The information post
Fehler
Nachricht: