Ölpreis steigt aufgrund sinkender Lagerbestände

Ölpreis steigt aufgrund sinkender Lagerbestände

Der Ölmarkt wertet die Statistiken über die Dynamik der Rohölbestände in den Vereinigten Staaten aus. Nach den Ergebnissen der Woche sanken sie um 8 Millionen 500 Tausend Barrel. Dabei prognostizierten Analysten einen Rückgang des Indexes um nur 3 Millionen Barrel. Seit vier Wochen in Folge ist ein Rückgang der US-Rohöllagerbestände zu beobachten. Insgesamt herrscht auf dem Ölmarkt eine optimistische Stimmung vor. Investoren erwarten ein Wachstum der Nachfrage nach Rohstoffen, da sich die epidemiologische Situation in den entwickelten Ländern verbessert. Dank der schrittweisen Aufhebung der restriktiven Maßnahmen wächst die Wirtschaftstätigkeit. Und das ist ein positiver Faktor für den globalen Ölmarkt. Experten glauben, dass der Ölpreis angesichts eines gewissen Angebotsdefizits in der zweiten Hälfte dieses Jahres auf 80 Dollar pro Barrel steigen könnte. Um 7:37 Uhr stieg ein Barrel Rohöl der Sorte Brent auf 74,64 Dollar oder 0,88 %. Der Preis für WTI-Öl stieg auf 72,71 Dollar oder um 0,83 %.

The information post
Fehler
Nachricht: