Ölpreise steigen nach Rückgang am Vortag

Ölpreise steigen nach Rückgang am Vortag

Um 8:31 Uhr wurde Rohöl der Sorte Brent mit 62,55 Dollar pro Barrel gehandelt und lag damit 40 Cent oder 0,64 Prozent über dem Schlusskurs des Vortages. WTI-Rohöl stieg um 45 Cent oder 0,77 % auf 59,10 Dollar. Am Vortag fielen die Ölkotierungen um mehr als 4 %. Experten merken an, dass die anfängliche Reaktion des Ölmarktes auf die Entscheidung der OPEC+ über die schrittweise Erhöhung der Fördermenge nicht dieser Nachricht entsprach. Am Montag wurde sie korrigiert, was zu fallenden Preisen führte. Die optimistische Marktstimmung wird durch positive Statistikdaten gestützt, die in den Vereinigten Staaten veröffentlicht wurden. Die Zahl der Arbeitsplätze im Lande wuchs im März um 916 Tausend. Und die Arbeitslosenquote fiel auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr. Sie lag bei 6 %. Statistiken aus den USA lassen einen Anstieg der Ölnachfrage erwarten. Allerdings gibt es Faktoren, die die Stimmung der Händler auf dem Ölmarkt trüben. Dazu gehört ein Anstieg von Coronavirus-Infektionen in Europa und Indien. Die schwierige epidemiologische Situation in diesen Regionen kann die Beibehaltung oder sogar Verschärfung bestehender Beschränkungen erfordern.

The information post
Fehler
Nachricht: