US-Kongress hebt BIP-Wachstumsprognose an

US-Kongress hebt BIP-Wachstumsprognose an

Das Haushaltsamt des US-Kongresses hat seine zuvor veröffentlichte Prognose für die Wirtschaft des Landes revidiert. Nun erwarten sie bis zum Ende des vierten Quartals ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um 7,4 % auf Jahresbasis. Im Februar Prognose der Verwaltung wurde erwartet, Quartalswachstum von nur 3,7 %. Die Verbesserung der Prognose ist mit einer schnelleren Erholung der amerikanischen Wirtschaft aufgrund des im März verabschiedeten Konjunkturprogramms in Höhe von 1,9 Billionen Dollar verbunden. Auch die Inflationsprognose der Haushaltsabteilung wurde deutlich angepasst. Bis zum Jahresende wird nun mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 2,8 % gerechnet. Das sind 1,1 Prozentpunkte mehr als in der Februar-Prognose. Für das nächste Jahr wird in den USA eine Inflationsrate von annähernd 2 % erwartet. Das Haushaltsamt erwartet, dass das laufende Fiskaljahr mit einem staatlichen Haushaltsdefizit von 3 Billionen Dollar endet, was 13,4 Prozent des BIP entspricht. Im letzten Fiskaljahr gab es ein Defizit von 3,1 Billionen Dollar. In Relation zum BIP beträgt dieser Wert 15,2 %.

The information post
Fehler
Nachricht: