Kanadas Wirtschaft schrumpfte um 0,3 %

Kanadas Wirtschaft schrumpfte um 0,3 %

Die kanadische Statistikbehörde meldete im April dieses Jahres die erste monatliche Schrumpfung der kanadischen Wirtschaft seit zwölf Monaten. Im Vergleich zum März sank das BIP um 0,3 %. Zwölf von 20 Industriesektoren waren rückläufig. In der Warenproduktion gab es einen Anstieg von 0,5 %, während die Dienstleistungen um 0,6 % zurückgingen. Der Einzelhandel ging im Berichtsmonat um 5,5 % zurück, nachdem er in den beiden Vormonaten gewachsen war. Als Reaktion auf die dritte Welle der Coronavirus-Pandemie wurden in vielen Provinzen und Territorien wieder Restriktionen eingeführt, was zu einer deutlichen Abschwächung der Verbrauchernachfrage führte, die im März wieder stark anstieg. Gleichzeitig ist der Bausektor im April weiter gewachsen, was nun schon seit fünf Monaten in Folge der Fall ist. Dieser Sektor expandierte im April um 2,4 %. Das verarbeitende Gewerbe verzeichnete einen Rückgang von 1 %. Das Wachstum im Bergbau, in der Gewinnung von Steinen und Erden sowie in der Öl- und Gasförderung betrug im Berichtsmonat 1,4 %. Das reale Bruttoinlandsprodukt Kanadas ist im Mai nach vorläufigen Angaben um 0,3 % gesunken.

The information post
Fehler
Nachricht: