Welt-Nahrungsmittelpreisindex erreicht Höchststand

Welt-Nahrungsmittelpreisindex erreicht Höchststand

Die UN-Ernährungsagentur hat den höchsten Anstieg der Lebensmittelpreise weltweit seit 2011 gemeldet. Die Lebensmittelpreise steigen seit zwölf Monaten. Der entsprechende Index lag im Mai dieses Jahres bei 127,1 Punkten, nachdem er im April noch 121,3 Punkte betragen hatte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die globalen Preise für Lebensmittel um 39,7 %. Der Bericht der Agentur besagt, dass der Getreidepreisindex im letzten Monat im Vergleich zum April um 6 % gestiegen ist und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 36,6 %. Die Preise für Mais verzeichneten mit einem Anstieg von 89,9 % den größten Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr. Berichten zufolge begann der Preis für Mais Ende Mai aufgrund der Erwartung einer Verbesserung der Produktionssituation in den USA zu fallen. Die weltweite Getreideproduktion wird in diesem Jahr voraussichtlich um 1,9 % wachsen – auf ein neues Rekordniveau von 2,821 Milliarden Tonnen. Der Hauptbeitrag zum Wachstum dieses Indikators wird durch die Ausweitung der Maisproduktion um 1,4 % für das Jahr geleistet. Die globale Prognose für Getreide wird zum ersten Mal veröffentlicht.

The information post
Fehler
Nachricht: