WTO meldete einen Rückgang des Welthandels um 14,3 % im zweiten Quartal

WTO meldete einen Rückgang des Welthandels um 14,3 % im zweiten Quartal

Nach Angaben der Welthandelsorganisation ist das Volumen des Welthandels im April-Juni dieses Jahres gegenüber den ersten drei Monaten um 14,3 % zurückgegangen. Ein solch starker Rückgang ist auf die negativen Auswirkungen der Beschränkungen zurückzuführen, die weltweit zur Eindämmung der Ausbreitung der Coronavirus-Infektion verhängt wurden. Der größte Rückgang wurde aus Europa gemeldet, wo das Handelsvolumen jährlich um 21 Prozent zurückging. In Nordamerika betrug der Rückgang 20 %. Asien hingegen verzeichnete mit nur 7 % den geringsten Rückgang des Handelsvolumens. In Dollar ausgedrückt ist der Welthandel im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 21 % zurückgegangen. Die WTO stellt Daten zu jedem der drei Monate des zweiten Quartals zur Verfügung. Der Dollarwert des Welthandelsvolumens fiel im April um 23 % im Jahresverlauf, beschleunigte sich im Mai auf 26 % und verlangsamte sich im Juni auf 10 %. Im Juni begannen die meisten europäischen Länder mit der Lockerung der restriktiven Maßnahmen.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

The information post
Fehler
Nachricht: