Japan: Verbraucherpreise sanken um 0,1 %

Japan: Verbraucherpreise sanken um 0,1 %

Offizielle Daten, die in Japan veröffentlicht wurden, zeigen, dass das Land nun schon den achten Monat in Folge eine Deflation erlebt. Im Mai fielen die Preise erneut. Auf Jahresbasis wird die Deflation auf 0,1 % geschätzt. Allerdings verlangsamte sich der Preisverfall. Im April sanken sie um 0,4 %. Transportdienstleistungen verbilligten sich um 1,5 %. Die Kosten für Versorgungsleistungen sind um 0,3 % gesunken. Dienstleistungen medizinischer Einrichtungen wurden um 0,1 % billiger. Mit Stand Mai sind die Preise für Lebensmittel um 0,9 % gesunken. Auf dem Wohnungsmarkt war ein Anstieg der Preise zu beobachten. Er verteuerte sich um 0,6 %. Möbel sowie Waren für den Haushalt verteuerten sich um 2,1 %. Im Monatsvergleich stiegen die Verbraucherpreise in Japan im Mai um 0,3 %. Dabei sind sie im April um 0,4 % gesunken. Die Berechnung der Preisdynamik ohne Produkte sowie Energieprodukte zeigte, dass sie im Mai im Jahresvergleich um 0,1 % stiegen, nachdem sie im April um 0,1 % gesunken waren. Dieser Indikator wird von der Bank of Japan verwendet, um die Situation der Wirtschaft zu beurteilen.

The information post
Fehler
Nachricht: