Ölkotierungen zeigen schwache Dynamik

Ölkotierungen zeigen schwache Dynamik

Am Dienstagmorgen kam es am Ölmarkt zu schwachen Preisveränderungen. So stieg der Preis für ein Barrel Öl der Sorte Brent um 8:15 Uhr nur um 4 Cent oder 0,06 % auf 64,94 Dollar. Dabei zeigte der Preis für WTI-Öl null Dynamik. Zum Handelsschluss am Montag kostete ein Barrel dieses Standards 61,56 Dollar. Die Handelsteilnehmer warten auf die Ergebnisse des nächsten Treffens von OPEC+. Es findet am 31. März und 1. April statt. Ölmarktexperten gehen davon aus, dass beschlossen wird, die aktuellen Bedingungen des Deals um weitere 2 Monate zu verlängern. Das Wachstum der Ölnachfrage wird durch die schwierige epidemiologische Situation in den europäischen Ländern gebremst. Auch in Indien ist ein Anstieg der Ansteckungsgefahr zu verzeichnen. Gleichzeitig ist in den USA ein Anstieg der Nachfrage nach Flugzeugtreibstoff und Benzin zu verzeichnen, was die Ölkotierungen etwas stützt. Die Beseitigung des Problems mit dem Containerschiff im Suezkanal lässt hoffen, dass dieser bald wieder voll in Betrieb genommen werden kann. Dieser Kanal ist wichtig für die Ölversorgung der Welt.

The information post
Fehler
Nachricht: