Serbiens BIP wuchs im ersten Quartal um 5 %

Serbiens BIP wuchs im ersten Quartal um 5 %

Nach Angaben des republikanischen Statistikinstituts wuchs die serbische Wirtschaft im Zeitraum von Januar bis März dieses Jahres im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres um 5 %. Die Behörden des Landes erwarteten im ersten Quartal eine noch stärkere wirtschaftliche Erholung – 6,2 %. Aufgrund der negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie konnte dieser Indikator jedoch nicht erreicht werden. Die Bauindustrie hat in den vergangenen drei Monaten das größte Wachstum verzeichnet. Die Zahl für zwölf Monate stieg um 19,6 %. Der Informations- und Kommunikationssektor hat seine Produktion im Laufe des Jahres um 11,8 % gesteigert. Der Indikator für öffentliche Verwaltung, Pflichtversicherung, Bildung und Sozialschutz stieg ebenfalls um 11,8 %. Im vierten Quartal 2019 stieg das serbische BIP um 0,6 %. Um die Pandemie einzudämmen, verhängten die serbischen Behörden einen 90tägigen Ausnahmezustand im Land. Um die Wirtschaft in dieser Zeit zu unterstützen, startete die Regierung ein Hilfsprogramm in Höhe von 5,1 Milliarden Euro. Jeder erwachsene Bürger Serbiens wird die Zahlung von 100 Euro erhalten. Die Behörden werden die Unternehmen auch finanziell unterstützen.

Die Informationen wurden von der Denkfabrik xCritical bereitgestellt.

Fehler
Nachricht: