US-Wirtschaft könnte um 6,5 % wachsen

US-Wirtschaft könnte um 6,5 % wachsen

Die US-Notenbank veröffentlichte eine aktualisierte Prognose auf Basis der Ergebnisse ihrer zweitägigen Sitzung. Sie wurde im Vergleich zur Dezember-Prognose verbessert. Die Zentralbank erwartet nun, dass das BIP des Landes in diesem Jahr um 6,5 % wachsen wird. Zuvor war ein Wirtschaftswachstum von 4,2 % erwartet worden. Die Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2022 wurde leicht angehoben: von 3,2 % auf 3,3 %. Die Fed geht davon aus, dass die Arbeitslosenquote bis zum Jahresende auf 4,5 % sinken wird. Der Abwärtstrend wird sich in den nächsten zwei Jahren fortsetzen. Im Jahr 2022 wird die Arbeitslosenquote auf 3,9 % und im Jahr 2023 auf 3,5 % sinken. Die Inflation wird in diesem Jahr 2,4 % erreichen. Im nächsten Jahr soll sie auf 2 % sinken und im Jahr 2023 wird die Inflation auf 2,1 % steigen. Die US-Notenbank nahm keine Änderungen an ihrer Geldpolitik vor. Der Leitzins sowie das Volumen der Wertpapieranlagen wurden auf dem aktuellen Niveau gehalten. Gleichzeitig wurde die Prognose zur Zinsänderung bekannt gegeben. Die Frage der Erhöhung im laufenden Jahr wird nicht diskutiert. Wahrscheinlich wird der Leitzins frühestens im Jahr 2023 angehoben werden.

The information post
Fehler
Nachricht: